Suse Tietjen

Tanzpädagogin, Choreographin und Künstlerische Leitung

Meine Leidenschaft zur Bewegung und zum Kreieren von Choreographien begann in frühen Jahren. Mit eigener Ballettstange im Kinderzimmer brachte ich mir das Tanzen zunächst selber bei und forderte die Nerven meiner Familie des Öfteren mit selbstentworfenen Aufführungen heraus.

Dank eines Auslandsaufenthaltes in den USA, erlernte ich mit vierzehn Jahren den Klassischen Tanz an der New Yorker Schule “Seiskaya Ballet“. Die hiermit geweckte Begeisterung für die intensive Auseinandersetzung mit Tanz brachte mich nach meinem Abitur in Schleswig Holstein an die Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik in Hamburg.

Seit meines Abschlusses zur Lehrerin für Tanz und Tänzerische Gymnastik arbeite ich als freiberufliche Tanzpädagogin an öffentlichen Schulen und privaten Ballettschulen sowie als Dozentin an der Erika Klütz Schule. Während eines ergänzenden Studiums zur Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin an der Universität Hamburg gründete ich außerdem meine erste eigene Tanzkompanie, das Tanzorchester Suse Tietjen.

Das 18-köpfige Ensemble bestand aus ehemaligen Schüler*Innen der Erika Klütz Schule und erarbeitete regelmäßig abendfüllende Aufführungen für das Theater Hamburger Sprechwerk.

Um meine künstlerische Tätigkeit zu vertiefen und auszubauen absolvierte ich von 2012 – 2014 einen Master of Fine Arts in Choreography an der University of Roehampton in London, UK. Im Sommer 2016 gründete ich außerdem das THE CURRENT DANCE COLLECTIVE, ein Künstler*innenkollektiv, welches sich auf interdisziplinäre Arbeit zwischen Choreographie, Performance und Kunst konzentriert.

Zusammengefasst scheint mich das Lehren von Tanz und das Kreieren von Choreografien bereits mein Leben lang zu begleiten. Es erfüllt mich jeden Tag aufs neue mit großer Freude und Stolz, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen konnte. Die Ausbildung an der Erika Klütz Schule hat mir den Mut und das Vertrauen gegeben, mir diesen Traum zu erfüllen.

Die Vielfalt der Fächer, die erfahrenen Lehrkräfte und das Vertrauen in die Fähigkeit der Auszubildenden machen die Schule zu einem besonderen Ort, der Tänzerpersönlichkeiten, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Künstlerinnen und Künstler gleichermaßen in ihrem Schaffen ausbildet und bestärkt.

Foto: Eulanda Shead

Menü