Fiona Gordon

Freier Tanz/Choreographie

Fiona Gordon absolvierte eine 4-jährige Tanzausbildung am Laban Centre in London, UK. Der Ausbildung folgte eine mehrjährige Tätigkeit als professionelle Tänzerin in Zusammenarbeit mit internationalen Choreographen und Regisseuren, u.a. V-Tol Physical Theatre (London), Muriel Bader (Zürich), KOOP (Berlin), Stefan Rosinski, Coax, Angela Guerreiro und Jan Pusch. Für das mit Jan Pusch entwickelte Solo „Please Help Yourself“ erhielt sie den ersten Preis beim Internationalen Tanz-Theater-Solo Wettbewerb 1999 in Stuttgart. Beim Choreographie Wettbewerb 2001 in Hannover erhielt sie darüber hinaus den Kritikerpreis für die Produktion „Into the Blue“ von Jan Pusch. Neben einer Nominierung als beste Tänzerin für den “Nijinsky Award 2002” in Monte Carlo, runden  zahlreiche Tourneen im Ausland, u.a. Beirut, Kyoto, Prag, London, sowie eine Tournee mit „Into the Blue“ im Jahre 2002/3 ihre tänzerische Tätigkeit ab. Seit 1994 unterrichtet Fiona an der Erika Klütz Schule.

„Mein Unterricht ist eine Entwicklung aus verschiedenen Stilbereichen. Die Studentinnen und Studenten sollen ein klares Bewusstsein dafür entwickeln, wie, wo, warum und wann sie ihre Körper bewegen. Dazu müssen sie automatische motorische Bewegungen von bewusst ausgeführten Bewegungen unterscheiden lernen. Ziel ist, sich als Tänzerin und Tänzer selbst Kritik geben zu können. Ich wünsche mir, dass Energie, Konzentration und die Lust zu Tanzen mit in den Unterricht gebracht werden. Des Weiteren können die Studentinnen und Studenten in meinen Choreographiestunden Selbstbewusstsein im Umgang mit Bewegung erlangen sowie lernen, wie man Bewegungsmaterial entwickelt und damit spielt. Gegenseitiges Feedback und die Diskussion über das selbstgeschaffene Material sind weiterer Bestandteil meines Unterrichts.“

Fiona Gordon

Freier Tanz/Choreographie
Menü