„The Other Me“ im Hamburger Sprechwerk

Am 14. & 15. März 2018 zeigt die FREEZ’N’FLOW Dance Company ihre erste Choreografie im Hamburger Sprechwerk. Gemeinsam mit sieben an Morbus Parkinson erkrankten sowie acht gesunden Tänzer*innen erarbeitete die Tanzpädagogin Lena Klein das Tanztheater „The Other Me“.

Zwei ehemalige sowie eine aktuelle Schülerin der Erika Klütz Schule wirken als Tänzerinnen in dem Stück zur Aufklärung über die Erkrankung mit. Sahra Bazyar, ebenso Co-Choreografin von „The Other Me“ sagt über die Arbeit:

„Mir persönlich liegt die Arbeit mit Menschen, die an Parkinson erkrankt sind, sehr am Herzen, zumal ich nicht nur Tanzpädagogin sondern auch Ergotherapeutin bin und hier mein Wissen aus beiden Berufen anwenden kann. Als Tanzpädagogin habe ich die Aufgabe, meine Schüler*innen dort abzuholen, wo sie gerade in ihrer tänzerischen Entwicklung stehen. Menschen, die an Parkinson erkrankt sind, sind durch ihre Krankheit in ihrem Bewegungsverhalten eingeschränkt. Meine Aufgabe als Tanzpädagogin mit dieser Zielgruppe ist es, besonders flexibel und kreativ zu denken. Mich reizt die Herausforderung. Außerdem freue ich mich darüber, dass diesen Tänzer*innen die Möglichkeit gegeben wird, sich ohne Worte ausdrücken zu können und dass so für sie ein Rahmen entsteht, in dem sie sich mit erkrankten und gesunden Tänzer*innen austauschen können.“

https://projekttanz.jimdo.com

Fotografie: Maria Gibert

Menü