Voraussetzungen

Freude am Tanz, Aufgeschlossenheit, Neugier und Interesse an den vielfältigen Möglichkeiten des körperlichen Ausdrucks machen den Unterricht lebendig und führen zu einem dynamischen Dialog zwischen Studenten und Dozenten. Tänzerische, bewegungskreative, schauspielerische oder musikalische Vorkenntnisse werden genutzt, um die individuellen Fähigkeiten der Schüler auf systematische Weise zu fördern.

Der Unterricht ermöglicht einerseits kreative Gruppenprozesse und gewährleistet andererseits eine individuelle Betreuung und Anleitung. Neben dem Interesse an der Entwicklung eigener tänzerischen Möglichkeiten sollte auch ein Interesse an der pädagogischen Praxis und an Vermittlungskonzepten des Tanzes vorhanden sein.

Welche beruflichen Aussichten habe ich mit einer Ausbildung zum Tanzpädagogen?